Auf dem Jakobsweg in Brandenburg

Die Zeichen der Jakobsmuschel leiten und begleiten die Pilgernden und Wandernden auf allen Jakobswegen durch Europa in unterschiedlicher Gestaltung von grafisch schlicht bis handwerklich und künstlerisch interessant. Um die Jakobsmuschel ranken sich Legenden, in deren Mittelpunkt der Heilige Jakobus steht:" Auf einer Anhöhe zwischen Pamplona und Puente la Reina wurde ein völlig entkräfteter Pilger vom Teufel heimgesucht, der ihm anbot, ihm eine Quelle zu zeigen, wenn er von der Pilgerschaft abließe. Der Pilger lehnte das Angebot ab und der Teufel verschwand. An gleicher Stelle erschien der Heilige Jakobus im Pilgergewand mit Stab und Muschel und zeigte ihm eine Quelle frischen Wassers. Daraus gab er ihm mit einer Jakobsmuschel zu trinken."

In Brandenburg führen die Hauptrouten  von der Ostseeküste in südlicher Richtung über Berlin bzw. Frankfurt (Oder) bis Leipzig und aus Polen kommend in westlicher Richtung über Frankfurt (Oder) und Berlin nach Bad Wilsnack bzw. Stendal. Sie führen dann weiter Richtung Westen zum eigentlichen Ziel in Spanien nach Santiago de Compostela.